„Die Filme der Gruppe Arnold Hau 1970-1981“ (DVD)

 arnold-hau.jpg

Solitär steht Arnold Hau in der deutschen Filmlandschaft der 70er Jahre. Arnold Hau ist allerdings weder Schauspieler, noch Kameramann, noch Regisseur – noch handelt es sich überhaupt um eine Person …

Arnold Hau war das Pseudonym für eine humoristische Gruppe aus dem Umfeld der Neuen Frankfurter Schule um den vor eineinhalb Jahren gestorbenen Robert Gernhardt und den im Herbst 2005 verstorbenen F.K. Waechter, die absurde Kurzfilme im Sinne von Monthy Python drehte – nur nicht von einem Fernsehsender finanziert, sondern unabhängig und ganz billig. Das wahrscheinlich inzwischen fast vergessene Werk der Gruppe erscheint nun auf DVD und erhält somit eine Chance, neu entdeckt zu werden. „Die Filme der Gruppe Arnold Hau 1970 – 1981“ versammelt alle noch existierenden Filme der Gruppe: Kurz- und Kürzestfilme mit so schönen Titeln wie „Der Bayerische Wald durch die Augen eines Arschfikcers gesehen“ oder „Milchkännchen und Fischstäbchen in der Antarktis“, die legendäre „Hau-Schau“ von 1974, die sogar im Fernsehen zu sehen war und der selbstzerstörerisch-selbstreflexive Langfilm „Das Casanova-Projekt“ von 1981. Im Bonusteil findet man auf einer zweiten DVD ausführliche Gespräche mit den noch lebenden Mitgliedern der Gruppe und Freunden wie Fans (Zweitausendeins).

2 Antworten auf „„Die Filme der Gruppe Arnold Hau 1970-1981“ (DVD)“

  1. Pingback: » DVDs des Jahres

Kommentare sind geschlossen.