Kranker Katholik

Ich habe endlich das Originalinterview von Richard Williamson gefunden, in dem er die Leugnung der Gaskammern vor einem Fernsehteam in Deutschland wiederholt … Hier kann man staunen … (ab Minute 34), vor allem, wenn er am Ende sagt: „Bitte seien sie vorsichtig. Was ich hier gesagt habe, ist gegen das deutsche Gesetz. Wenn hinter mir ein Deutscher stände, käme ich sofort ins Gefängnis. Ich hoffe, das ist nicht ihre Absicht“. Und lächelt freundlich. Nun ja, die Staatsanwalt ermittelt inzwischen, das Lächeln wird ihm hoffentlich noch vergehen. Inzwischen bedauert er den Mediensturm und die daraus resultierenden Folgen für den Papst (aber wohl nicht die Worte an sich), und bietet in einem Brief, die Bibel zitierend an: „Nehmt mich und werft mich ins Meer, damit sich das Meer beruhigt und Euch verschont. Denn ich weiß, daß dieser gewaltige Sturm durch meine Schuld über Euch gekommen ist“. Endlich mal ein guter Gedanke.

2 Gedanken zu „Kranker Katholik

  1. Anonymaus

    Leider falsch, denn Williamson zitiert hier Jona, vergleicht sich also mit einem Propheten Gottes. Eine hübsche Bestätigung seiner Hybris.

Kommentare sind geschlossen.