„Ander“ von Roberto Castón

Ein spanischer Bauer sieht sich plötzlich mit seinen homosexuellen Begierden konfrontiert. In die Dorfgemeinschaft passt so etwas nicht … Der Vater ist tot, die Mutter alt, die jüngere Schwester heiratet bald: Auf dem baskischen Bauernhof hängt alles an Ander, der außerdem auch noch in der Fabrik arbeiten muss. Als er sich das Bein bricht, muss eine Hilfe her. Der peruanische Aushilfsarbeiter José weckt bei Ander überraschende Gefühle, die er lieber verdrängen würde. „Brokeback Mountain“ im Baskenland: Regisseur Roberto Castón erzählt sein ruhiges Drama unspektakulär und lässt mit ungewöhnlichen Nebenfiguren ein spannungsgeladenes soziales Umfeld entstehen, aus dem am Ende eine kleine Utopie erwächst.
(Bundesstart: 15.4.2010)

Zuerst erschienen in choices 04.10