Dunkler als Blau:
„Moonlight“ von Barry Jenkins


 
Seit dem vergangenen Jahr kommen zunehmend amerikanische Filme in die deutschen Kinos, die vom Schicksal der Schwarzen in den USA erzählen – im Allgemeinen und im Speziellen. Und das häufig mit einem all-black Cast. Anders als z.B. in türkischen Filmen, die regelmäßig in den Multiplexen laufen, sieht man das selten in unseren Kinos, weil dafür aus demografischen Gründen kein Markt gesehen wird …
Hier geht es zur vollständigen Kritik auf choices.de