Schon klar: Pop ist böse“
Vox Lux“ von Brady Corbet

Sie sieht aus wie die reine Unschuld. Aus nächster Nähe blickt die Kamera auf das zarte Gesicht von Celeste. In ihren Augen spiegelt sich ein wenig Angst, vor allem aber Irritation. Sie schaut mit großen Augen auf ihren Klassenkameraden, der wie ihr Negativ wirkt: Die Haare unsauber abrasiert, sieht er mit seinen schwarzen Kontaktlinsen aus wie der leibhaftige Tod. In der Hand keine Sense, sondern eine Maschinenpistole. Ungerührt zielt er auf seine Mitschüler, die sich verängstigt an die Rückwand des Musikraums drängen, und schießt …

Hier geht es zum vollständigen Text für Zeit-Online.