Kategorie-Archiv: Film

“Blank City” von Céline Danhier

Blank_City

 

 

 

 

 

 

 

Die New Yorker Junkie-Variante der New Wave ist unter dem Begriff No Wave populär geworden. Brian Enos Compilation “No New York” mit Mars, DNA, James White und Lydia Lunchs erster Band Teenage Jesus sorgte 1978 für Aufmerksamkeit. Den Titel von Céline Danhiers Filmdoku “Blank City” dürften viele ebenfalls mit Musik assoziieren, schließlich stammt die Bezeichnung für die New Yorker Punkszene aus dem Jahr 1974 von Richard Hell beziehungsweise Television. Musik spielt dennoch nicht die Hauptrolle in Danhiers “Blank City” weiterlesen

(Bundesstart: 24.1.2013)

“Der Geschmack von Rost und Knochen”
von Jacques Audiard

Der Geschmack von Rost und Knochen

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist vielleicht die Mitte des Films, und man hat da schon einiges zu verarbeiten, da sieht man eine hübsche, junge Frau selbstbewusst auf eine Gruppe grober, ungepflegter Typen zuschreiten. Sie ist schlank, sieht beinahe wie ein Model aus. Die Kerle hingegen sind verschlagen und verströmen Aggression. Alleine dieser Kontrast löst im Zuschauer schon irritierende Gefühle aus … Weiterlesen

“Paradies: Liebe” von Ulrich Seidl

Paradies_Liebe

 

 

 

 

 

 

 

Ulrich Seidl ist seit 20 Jahren bekannt für seinen ungeschönten Blick in die Abgründe der Gesellschaft. Und er ist bekannt für seine irritierende Mischung von dokumentarischen und fiktionalen Elementen, die sich unter anderem in einem Cast aus professionellen Schauspielern und Laiendarstellern niederschlägt. So auch im Auftakt zu Seidls Paradies-Trilogie … Weiterlesen

“Tabu” von Miguel Gomez

Tabu

Als der Portugiese Miguel Gomes auf der Berlinale 2012 für seinen dritten Spielfilm „Tabu“ den Alfred-Bauer-Preis entgegennahm, wirkte er etwas konsterniert, seine Freude war verhalten. Fast so, als hätte er den Goldenen Bären erwartet. Den vermeintlich arroganten Gesichtsausdruck erklärte er in seiner Dankesrede aber ganz anders: Er wunderte sich darüber, mit seinem altmodischen Schwarzweiß-Film einen Innovationspreis für neue Perspektiven in der Filmkunst gewonnen zu haben … Weiterlesen

„Holy Motors“ von Leos Carax

Holy_Motors

 

 

 

 

 

 

 

Der Film fängt im Kino an: Ein alter Mann (Regisseur Leos Carax) wacht mitten in der Nacht in seinem Schlafzimmer auf und schließt mit einem aus seiner Hand herauswachsenden Werkzeug eine verborgene Tür in der Wand auf. Dahinter befindet sich ein Kinosaal – und der Film beginnt … Weiterlesen

“This ain’t California” von Marten Persiel (Interview)

This_aint_California

 

 

 

 

 

 

 

Zu Beginn erfährt man, dass der Vater von einem der Jungs gute Westkontakte hatte und immer an Filmmaterial kam. Wir sehen also recht lückenlos die Entstehung der Skaterszene bis zum Ende der DDR. In wunderbar atmosphärischen Bildern erleben wir das erste Ausprobieren der Tricks, das Werkeln an den Boards Marke Eigenbau, die wilden Partys und den Konflikt mit der Staatsmacht … Weiterlesen

“Guilty of Romance” von Sion Sono

Guilty_of_Romance

 

 

 

 

 

 

 

Die Polizistin Kazuko wird an einen Tatort gerufen: Sie muss einen bestialischen Mord aufklären. Rückblende: Izumi wirkt auf den ersten Blick wie eine schüchterne Hausangestellte. Morgens stehen die Hausschuhe für den erfolgreichen Schriftsteller an ihrem Platz, abends werden sie zentimetergenau umgedreht, so dass der Herr direkt hineinschlüpfen kann … Weiterlesen

“Knistern der Zeit – Christoph Schlingensief
und sein Operndorf in Burkina Faso”
von Sibylle Dahrendorf (Interview)

Knistern_der_Zeit

 

 

 

 

 

 

 

Der Begriff der Oper steht schnell im Weg, wenn man Christoph Schlingensiefs Projekt in Burkina Faso verstehen will. Eigentlich soll dort ein Dorf entstehen, mit Theaterraum, aber vor allem einer Basis-Infrastruktur mit Schule und Krankenraum. Dort sollen die Kinder lernen, und sie sollen spielerisch an die Kunst herangeführt werden … Weiterlesen

“Moonrise Kingdom” von Wes Anderson

Moonrise_Kingdom

 

 

 

 

 

 

 

1965, eine kleine Insel vor New England: Der zwölfjährige Sam lebt bei Pflegeeltern, er ist ein Außenseiter. Er hat in der Schule keine Freunde, bei den Pfadfindern mag ihn auch niemand. Eines Tages trifft er während einer Theateraufführung auf die gleichaltrige Suzy. Sie spielt einen Raben. Sam ist sofort von ihr fasziniert … Weiterlesen

„Tomboy“ von Céline Sciamma

Tomboy

 

 

 

 

 

 

Michaël und Jeanne sitzen gemeinsam in der Badewanne. Michaël ist zehn Jahre alt, seine kleine Schwester sechs. Eben hat Michaël noch mit den Jungs aus der Siedlung gespielt. Fußball natürlich – und er gehört zu den Besten … Weiterlesen

“My Week with Marilyn” von Simon Curtis

 

 

 

 

 

 

 

Marilyn Monroe – das ist längst keine Person mehr. Marilyn Monroe ist ein Mythos, eine Legende, eine Ikone. Und wahrscheinlich war Marilyn Monroe nie etwas anderes als das. Und doch gab es dahinter dieses 1926 geborene biologische Wesen, das aussah wie die Marilyn Monroe, die in unserem kollektiven Gedächtnis eingeschrieben ist … Weiterlesen